Brechet den Schlummer!

Monday, April 23. 2012

Der Kammerchor Rheinland-Pfalz gastiert am Samstag, den 28.04.2012 um 18:00 Uhr mit seinem aktuellen Konzertprogramm "Brechet den Schlummer" in der Burgkirche Ingelheim.

Mit Highlights der A-cappella-Chorliteratur wie "Mein Gott, warum hast Du mich verlassen" von Felx Mendelssohn Bartholdy, Max Bruchs "Morgengesang" oder der "Cantus Missae" (Messe in Es-Dur) von Josef Gabriel Rheinberger sowie vielen anderen Werken wird der Kammerchor Rheinland Pfalz unter der Leitung von Ronald Pelger das Publikum mit auf eine Reise durch die Geschichte der Chormusik von der Renaissance bis tief in die Romantik nehmen. (Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten).

Herzliche Einladung!





Continue reading "Brechet den Schlummer!"

Es strahlt der Schöpfung großer Klang

Saturday, February 7. 2009

"Huch!? Was soll denn das?", wird sich nun die eine oder der andere aus der geschätzten Leserschaft denken. "Da schicken wir den Vogelwart zum Studieren, um Biologe und ein Schüler Darwins zu werden; da promoviert er in der weiten Welt vor sich hin und über des Klimas Wandel und dessen Auswirkungen auf die Verteilung der Tiere in Raum und Zeit; da ist er Doktorand am Zentrum für Makroökologie und Evolution; und obendrein feiert der Vater aller modernen Biologie, in deren vielfältigem Terrain ja ganz gemäß Theodosius Dobzhanskys Wort nichts Sinn macht ohne eine Betrachtung im Lichte der Evolution, dieser Tage seinen 200. Geburtstag – und was lesen wir da im Blog? Einen Lobgesang auf die Schöpfung!?" Nein, nicht doch. Wer denkt, ich folge dem kreationistischen Irrglauben oder falle den nicht minder irrenden Apologeten des Intelligent Design anheim, der irrt. Die Evolution ist eine Tatsache, und wer dies abstreitet, der hat, bei allem Respekt, den Unterschied zwischen Glaube und wissenschaftlicher Erkenntnis (was zu vereinbaren durchaus gelingen mag!) nicht verstanden. Aber darum soll es hier ja gar nicht gehen. Vielmehr sollen diese Zeilen eine andere Schöpfung besingen, und zwar eine musikalische. Denn im Jahr 1809, in dem Charles Darwin, der spätere Schöpfer einer revolutionären Theorie, im englischen Lande das Licht der Welt erblickte, schied in Wien ein Schöpfer großartiger Musik dahin. Es war Joseph Haydn, der nach reichem musikalischem Schaffen, welches, ganz wie Darwins Werk für die Naturwissenschaften, nachhaltige Wirkung auf nachfolgende Musikergenerationen entfalten sollte, unter anderem im Bereich der Sinfonik, was sich in den viersätzigen Werken von Beethoven über Brahms bis Bruckner widerspiegelt, im Alter von 77 Jahren verstarb. Nun begab es sich, dass hier in Madrid neben all den in Funk, Fernsehen und Feuilleton aufzufindenden Beiträgen zu Darwins Vermächtnis das Sinfonische Orchester und der Chor des RTVE (Radiotelevisión Española) zu Ehren des österreichischen Komponisten – ganz nach dem Motto "Lobet den Herren, alle Haydn"  ein Konzert veranstalteten. Auf dem Programm stand Haydns berühmtes Oratorium "Die Schöpfung", und da zu allem Überfluss der Konzertsaal lediglich drei Gehminuten von meiner Wohnung beheimatet ist, wohnte ich doch ganz spontan mal jener Aufführung bei. Und was soll ich sagen: Es war ein grandioses Erlebnis – Hellmuth Rillings Dirigat führte die Ensembles und Solisten zu einer Glanzleistung, die ich im Nachhinein nicht werde missen mögen.


Continue reading "Es strahlt der Schöpfung großer Klang"

Grandioses Symphonieerlebnis

Wednesday, September 17. 2008

Nach dem Jubiläumsprojekt des Landesjugendchores Rheinland-Pfalz (LJC) im letzten Oktober (wir berichteten) war es mir in der vergangenen Woche vergönnt, an einem Musikereignis aktiv teilzuhaben, welches in der Reihe von mir miterlebter musikalischer Projekte seinesgleichen sucht. Der LJC war eingeladen, gemeinsam mit dem derzeit auf Welttournee befindlichen Venezolanischen Jugendorchester "Sinfónica de la Juventud Venezolana Simón Bolívar" unter der Leitung des Nachwuchs-Stardirigenten Gustavo Dudamel die Auferstehungssinfonie von Gustav Mahler mitzugestalten - in Konzerten in Ludwigshafen und im Rahmen des Lucerne Festivals, einem der renommiertesten Musikfestspiele der Welt.


Continue reading "Grandioses Symphonieerlebnis"

WAS, AHLEWOSCHT IST METTWURST?

Monday, November 19. 2007

Wurstwelten - Ein Gastbeitrag von Sofia Egerton

Mein Blogwursteintrag und insbesondere der dazugehörige ZEIT-Artikel hat doch tatsächlich emotionale Bewegungen entfacht, die ihresgleichen suchen. Diese in Worten auszudrücken hat sich Sofia, die geschätzte Freundin meiner geschätzten Ex-Mitbewohnerin Constanze gleich daran gemacht, und so freue ich mich, in diesem Sinne den ersten Gastbeitrag auf diesem meinem Blog veröffentlichen zu können. Ich sage nur soviel: Ihn zu lesen lohnt sich, nicht nur aus kulinarischen, sondern auch aus literarischen und humoresken Gründen!



Continue reading "WAS, AHLEWOSCHT IST METTWURST?"

Zeitwurst: Lust am Schwein

Friday, November 16. 2007

Das macht Spaß! - Ein kulinarischer Ausflug in die Mettwurstidylle Mitteldeutschlands.



Continue reading "Zeitwurst: Lust am Schwein"